Roland - Datenbank


Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund e.V.

Dokumente

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 157 158 159 160 161 162 163 164 165 ... 204» Vorwärts»

Download PDF




RzD (2024), Einsatz von KI-Systemen beim (wissenschaftlichen) Schreiben, eine Übersicht

KI-Systeme wie ChatGPT, Bard, Perplexity und andere sind derzeit in aller Munde und werden auch zunehmend für die familiengeschichtliche Forschung genutzt, u. a. für die Erzeugung von GEDCOM-Dateien (worüber schon mehrfach berichtet wurde).
Auch beim Schreiben genealogischer Texte können KI-Systeme eingesetzt werden, z. B.
- für die (Literatur-)Recherche,
- für das Textverstehen,
- für die Textproduktion und
- für die Textweiterverarbeitung (Übersetzung, Rechtschreibung, Umschreiben etc.)
Die Grenzen KI-generierter Texte sind dabei natürlich zu beachten (z. B. sind KI-generierte Texte nicht zitierfähig).
Der Roland zu Dortmund e.V. hat einmal versucht, einige KI-Systeme, die beim Schreiben genealogischer Texte genutzt werden können, aus verschiedenen Quellen in einer Grafik zusammenzustellen.
Zu beachten ist hierbei:
- Einige Tools sind nur in englischer Sprache verfügbar.
- Einige Tools bzw. Funktionen sind kostenpflichtig.
- Bei einigen Tools ist eine Anmeldung erforderlich.
- Einige Tools werden in dem angegebenen Video von Spannagel (2024) kurz vorgestellt.
KI-Tools können keine Autoren/Autorinnen ersetzen und entbinden auch nicht von der Notwendigkeit einer an wissenschaftlichen Kriterien orientierten genealogischen Forschungsarbeit, als ein weiteres Werkzeug der Familienforschung werden sie aber zunehmend eine große Hilfe sein.
Einfach mal ausprobieren … ;-)


Besitzer des Originals bzw. der VorlageRoland zu Dortmund e.V., Heiko Hungerige
Datum3 Feb 2024
DateinameRzD (2024), Einsatz von KI-Systemen beim (wissenschaftlichen) Schreiben, eine Übersicht.pdf
Dateigröße370.57k

» Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 157 158 159 160 161 162 163 164 165 ... 204» Vorwärts»