Roland - Datenbank


Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund e.V.

Aktuelles (aus den letzten 30 Tagen)


Stammbaum:  

Genealogie der Familie Hungerige mit fast 2600 Personen hochgeladen. Geografische Schwerpunkte sind Bochum, Ostwestfalen, das Eichsfeld, West- und Ostpreußen.

Dokumente

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Meyer (2022), Genealogie im EDV-Zeitalter - ein Plädoyer für AhnenImplex
Meyer (2022), Genealogie im EDV-Zeitalter - ein Plädoyer für AhnenImplex
Eine kurze Einführung von Weert Meyer in die Genealogiesoftware "AhnenImplex"; vgl. dazu auch das "AhnenImplex"-Handbuch, das ebenfalls auf dieser Homepage herutergeladen werden kann. 
  29 Sep 2022
Meyer (2022), Verwandtschaft messbar machen - ein Kompendium der Quantitativen Genealogie
Meyer (2022), Verwandtschaft messbar machen - ein Kompendium der Quantitativen Genealogie
Eine kurze und kompakte Einführung von Weert Meyer in die "Quantitative Genealogie" von Siegfried Rösch 
  29 Sep 2022
AhnenImplex - Handbuch von Weert Meyer zum Berechnungs- und Grafikprogramm
AhnenImplex - Handbuch von Weert Meyer zum Berechnungs- und Grafikprogramm
In jeder ausreichend erforschten Ahnentafel (AT) taucht aus biologischer Notwendigkeit früher oder später das Phänomen des „Ahnenschwunds“ (oder besser: „Ahnengleichheit“ oder „Implex“) auf. In dynastischen AT ist dies schon oft nach wenigen Generationen der Fall. Ahnenimplex tritt aber auch in bürgerlich-bäuerlichen AT auf, insbesondere bei hohem Erforschtheitsgrad und in Gebieten mit engen Heiratskreisen.
„Auslöser“ für das Vorkommen von Mehrfachahnen (MFA) sind immer sog. „Ahnengeschwister“, also zwei oder mehr Geschwister, die direkte Vorfahren des/der Probanden/-in sind und deren Nachfahren in späteren Generationen wieder untereinander geheiratet haben (Verwandtenehen). Eine Zusammenstellung dieser „Ahnengeschwister“ in einer sog. „Verschwisterungsliste“ (VSL) beschreibt das Vorkommen von MFA in einer AT eindeutig.
Das hier vorgestellte Programm „AhnenImplex“ kann das Mehrfachvorkommen von Ahnen in einer AT und alle biologischen Kennwerte (auch für die Seitenverwandtschaft) auf der Grundlage der „Quantitativen Genealogie“ von Siegfried Rösch (1899 – 1984) berechnen und grafisch darstellen. Berechnet werden können neben der VSL u.a. alle Kekule-Nummern für einfache Ahnen und MFA, die Häufigkeit von MFA (Ahnenhäufigkeit z), der Inzuchtkoeffizient f (der aus dem biologischen Verwandtschaftsanteil b der Eltern folgt), der summarische Verwandtschaftsgrad sowie Kennwerte für den Ahnenimplex pro Generation und den Gesamtimplex. Auch separate Berechnungen nur für den X-chromosomalen Erbgang sind möglich. „Generationsverschiebungen“ von MFA lassen sich über sog. „Generationsspektren“ veranschaulichen.
In den Grafiken erscheinen MFA immer nur als eine Person, sie sind durch die Angabe aller Ahnennummern aber sofort als MFA erkennbar. Dadurch wird die klassische „Baumstruktur“ einer AT aufgehoben, und die AT ist als das zu sehen, was sie wirklich ist: Ein „Ahnennetz“. Ausgegeben werden Vor- und Nachfahrentafeln, die Beschriftung kann individuell ausgewählt werden (nur Ahnennummern oder zusätzlich Vor- und Zuname, Lebensdaten, Orte oder statistische Kennwerte).
Auch Auszüge aus der AT lassen sich darstellen: Zu nennen sind hier die grafische Darstellung sog. „geschlossener Heiratskreise“ (aus der sich die VSL des Probanden ablesen lässt) sowie die Darstellung sog. „Deszentorien“ (also Auszüge aus der AT, die alle (aber nur die) Nachfahrenlinien eines MFA zum Probanden enthalten).
„AhnenImplex“ ist ein komplexes Programm, das eine intensive Einarbeitung erfordert und nicht intuitiv bedienbar ist. Die Berechnungs- und grafischen Darstellungsmöglichkeiten sind jedoch einzigartig und werden derzeit von keinem anderen Genealogieprogramm geboten.
ACHTUNG: Fragen zum Programm bitte NICHT an den Programmentwickler oder den „Roland“, sondern ausschließlich an Weert Meyer, dem Autor des Handbuchs (Weert[at]gmx[dot]de)! 
  26 Sep 2022
Rösch, Grundlegende Schriften zur Quantitativen Genealogie
Rösch, Grundlegende Schriften zur Quantitativen Genealogie
Dieses Dokument enthält drei grundlegende Schriften zur „Quantitativen Genealogie“ des Genealogen, Mineralogen und Farbwissenschaftlers Siegfried Rösch, nämlich „Grundzüge einer quantitativen Genealogie" (1955, hier aufgenommen als „Teil A“ des Buches über „Goethes Verwandtschaft“, 1956, im pdf-Dokument ab S. 3), "Über Begriff und Theorie der Gesamtverwandtschaft" (1954, im pdf-Dokument ab S. 76) und "Über den Verwandtschaftsgrad" (1957, im pdf-Dokument ab S. 82). Aus der Sammlung von Arndt Richter (München) 
  25 Sep 2022
Henkel (2022), Familie Marhofer aus Kastellaun, Bd. 8
Henkel (2022), Familie Marhofer aus Kastellaun, Bd. 8
Nach den Familien Henkel, Geck, Kornath und Cerfontaine sowie den Familien Puff, Weber und Lüke wird hier im Band 8 die Familie Marhofer und ihr Umfeld aus Kastellaun im Hunsrück und Umgebung behandelt. Ursprünglich stammen die Marhofers aus Meisenheim am Glan bzw. sogar aus Mark Lembach im Mühlkreis bei Linz in Oberösterreich; andere Vorfahren stammen aus Lenno am Comersee. Es sind die Vorfahren von Margaretha Marhofer (* 1907), der Ehefrau von Wilhelm Albert Lüke (* 1907) - Urgroßeltern mütterlicherseits von Christian Henkel. 
  19 Sep 2022
Henkel (2019), Familie Schenuit aus Madfeld und ihre Vorfahren
Henkel (2019), Familie Schenuit aus Madfeld und ihre Vorfahren
Die Schenuits stammen aus Madfeld und Umgebung zwischen Brilon und Marsberg. Der Name ist relativ selten; die Schenuits leben heute hauptsächlich im Hochsauerlandkreis und im Landkreis Soest. Man kann davon ausgehen, dass sie untereinander verwandt sind. Außerdem gibt es einige wenige in Amerika. Auch diese stammen sehr wahrscheinlich alle aus der genannten Region. Die Schenuits sind fast sicher keine Hugenottenabkömmlinge. Der Name ist vermutlich eine Umformung von Schöneweiss. 
  17 Sep 2022
Henkel (2022), Nachfahren der Familien Henkel, Krug und Theophel in den USA
Henkel (2022), Nachfahren der Familien Henkel, Krug und Theophel in den USA
Im Laufe der Zeit bin ich erneut auf Informationen über Familienangehörige gestoßen, die nach Amerika ausgewandert sind. Über eine Anfrage von Günter Pulverich zu Susanna Catharina Plitt aus Breidenbach (* 1741), die mit einem Johann Christoph Leicht (* 1737) aus Burbach verheiratet war, bin ich auf eine Eva Maria Elisabetha Leicht (* 1795) – eine ihrer Enkelinnen – gestoßen, die mit Johann Christian Henkel (* 1797) aus Breidenbach verheiratet war. Fünf ihrer Kinder sind nach Wisconsin ausgewandert. Heinrich Michel (* 1878) ist ein Ur-Ur-Enkel von Susanna Catharina Plitt. Er heiratet 1918 in Breidenbach Elisabetha Henkel (*1887); sie ist eine Schwester von Karl Henkel (* 1885), dem Urgroßvater von Christian Henkel (* 1984).  
  17 Sep 2022
Henkel (2022), Familie Lüke aus Brilon, Bd. 7
Henkel (2022), Familie Lüke aus Brilon, Bd. 7
Nach den Familien Henkel, Geck, Kornath und Cerfontaine sowie den Familien Puff und Weber wird hier in Band 7 die Familie Lüke und ihr Umfeld aus Brilon im Sauerland und Umgebung behandelt. Die Vorfahren von Wilhelm Albert Lüke lassen sich über Anna Schade (7301) bis zu Karl dem Großen und dessen Vorfahren zurückverfolgen. Verlässt man den wissenschaftlich belegbaren Weg, so lassen sich die adeligen Vorfahren sogar bis auf den ägyptischen Offizier Sethi, den Urgroßvater von Ramses II. dem Großen - im Volksmund einfach Ramses genannt - zurückführen. 
  17 Sep 2022
Henkel (2022), Familie Weber aus Dortmund und Umgebung, Bd. 6
Henkel (2022), Familie Weber aus Dortmund und Umgebung, Bd. 6
Nach den Familien Henkel, Geck, Kornath, Cerfontaine und Puff wird hier in Band 6 die Familie Weber und ihr Umfeld aus Dortmund und Umgebung behandelt. Es sind die Vorfahren von Emma Henriette Weber (* 1894), der Mutter von Günter Georg Puff, dem Großvater mütterlicherseits von Christian Henkel (* 1984). Die Angaben zu ihren Vorfahren in Hengsen stammen im Wesentlichen von Eva Holtkamp aus Waltrop, die auch zur „filmenden Bäckersfrau“ Elisabeth Wilms viele Vorfahren nennen konnte. Auch hier war der Ahnenpass von Günter Georg Puff zunächst eine Grundlage. 
  17 Sep 2022
Henkel (2022), Familie Puff aus Reichenbach (Ostpr.) und Umgebung, Bd. 5
Henkel (2022), Familie Puff aus Reichenbach (Ostpr.) und Umgebung, Bd. 5
Nach den Familien Henkel, Geck, Kornath und Cerfontaine wird hier in Band 5 die Familie Puff und ihr Umfeld aus Ostpreußen behandelt. Es sind die Vorfahren von Gustav Adolf Puff (* 1897), einem Urgroßvater von Christian Henkel. Die Informationen zur Familie Puff stammen im Wesentlichen aus dem Ahnenpass von Günter Georg Puff, Christians Großvater mütterlicherseits – einem Sohn von Gustav Adolf Puff. Hier ist bisher sehr wenig bekannt; die Nachforschungen gestalten sich besonders schwierig. Bisher hatte ich diesen Band mit dem Band 6 zur Familie Weber und ihrem Umfeld aus Dortmund und Umgebung zusammengefasst. Die Familie Weber gehört zu den Vorfahren von Emma Henriette Weber, der Mutter von Günter Georg Puff und der Ehefrau von Gustav Adolf Puff. Auch wenn hier erst wenig bekannt ist, habe ich diesen Band 5 jetzt unabhängig von Band 6 zusammengestellt. 
  17 Sep 2022

Personen

 Kennung   Nachname, Taufnamen   Geboren/Getauft   Ort   Stammbaum | Zweig   Zuletzt bearbeitet am 
IM_178 
Fiehmeyer, Elise Auguste 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IM_2775 
Viehmeyer, Elise 
   Standesamt Brackel - Geburten 1895-1909  26 Sep 2022
IV_1974 
Sürig, Hermann 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IM_3854 
Weber, Anna 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IM_2318 
Weber, Anna 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
I_3996 
Sürig, Gustav 
geb. 1 Nov 1904  Aplerbeck, Dortmund, SKr. Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland  Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IV_3996 
Sürig, Gustav 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IV_178 
Sürig, August 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
I_178 
Sürig, Paul Arthur 
geb. 28 Mrz 1900  Aplerbeck, Dortmund, SKr. Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland  Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
IM_5591 
Behrenberg, Matilde 
   Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022

Familien
          
 Kennung   Vater-Kennung   Name des Vaters   Mutter-Kennung   Name der Mutter   Verheiratet   Stammbaum | Zweig   Zuletzt bearbeitet am 
 FAM1107 
 IV_1974  Hermann Sürig  IM_1974  Lebend    Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
 FAM2041 
 IV_2775  August Sürig  IM_2775  Elise Viehmeyer    Standesamt Brackel - Geburten 1895-1909  26 Sep 2022
 FAM3190 
 IV_3854  Heinrich Sürig  IM_3854  Anna Weber    Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
 FAM1490 
 IV_2318  Heinrich Sürig  IM_2318  Anna Weber    Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
 FAM3347 
 IV_3996  Gustav Sürig  IM_3996  Luise Ostermann    Geburtsregister Aplerbeck 1900-1910 26 Sep 2022
 F131 
 I245  Gerardus Abeler        Genealogie von Angela Sigges I 17 Sep 2022
 F3 
 I3  Johann Altman  I156  Anna Catharina Westerman  23 Dez 1738  Genealogie von Angela Sigges I 17 Sep 2022
 F115 
 I218  Joannes Aman  I219  Maria Clasinck  23 Apr 1709  Genealogie von Angela Sigges I 17 Sep 2022
 F5 
 I5  Michael Ames gn Camphaus  I52  Margarete Camphaus  9 Mai 1683  Genealogie von Angela Sigges I 17 Sep 2022
 F9 
 I9  Gerd Averesch  I90  Elisabeth Camphaus  8 Aug 1723  Genealogie von Angela Sigges I 17 Sep 2022